Gutscheine
Neukunde
Leihen Sie online Filme auf DVD und Blu-ray Disc oder Spiele für PC und Konsolen
Online Videothek
Das Beste aus:

Kommentare zum Artikel

Avatar - Aufbruch nach Pandora (DVD)


Hier können Sie lesen, wie andere Kunden den Artikel fanden - vielleicht hilft das bei Ihrer Entscheidung - Wenn Sie den Film schon kennen, können Sie hier Ihre Meinung darüber loswerden und somit anderen Kunden Tipps geben...


Meisterwerk
Einfach nur ein MEILENSTEIN der Filmgeschichte!!!
Geschrieben von P. S. am 24.04.2010 um 15:01 Uhr
Hmmmm ob das auch mit 2 D klappt ???
Eines ist klar, und damit gebe ich meinem Vorgänger recht. Es ist ein Meilenstein der Filmgeschichte und ich hoffe dass es auch einen zweiten Teil gibt. Aber, um mit die Worten von James Cameron zu zitieren, kann man den Film NUR auf "...großen TV-Monitor oder auf der Filmleinwand genießen..." . Bin mal gespannt, habe mir die Blue-Ray Disc gekauft und werde mir den Film auf meinem großen LCD-Fernseher ansehen
Geschrieben von virtuellhaegar am 27.04.2010 um 07:21 Uhr
Schöne Effekte
Lebt von den Effekten, die Handlung ist nur Durchschnitt. Blu Ray ist Pflicht.
Geschrieben von M. N. am 29.04.2010 um 18:23 Uhr
naja...
ohne den 3D Effekt aus dem Kino leider nur noch halb so gut. Trotzdem großartige Bilder bei mittelmäßiger Story
Geschrieben von KLaecKy am 03.05.2010 um 16:54 Uhr
Schön
Habe bis dahin noch nichts schöneres an Bildern gesehen,wie diesen Film,einfach ein mußßßßßß.Wenn der auf 3D kommt,bin ich sofort dabei,ist bestimmt nochmal so schön.
Geschrieben von J. W. am 05.05.2010 um 20:10 Uhr
Überbewertet
Technisch mag der der Film ein Meilenstein sein. Ohne Zweifel. Besonders auf Blu-Ray. Aber sonst ist der Film auch nicht besser als andere.
Da gibt es Filme die mich mehr gefesselt haben die dafür aber technisch nicht so gut waren. Wer mal seine Heimanlage technisch ausloten will ist hier richtig.
Geschrieben von B. W. am 06.05.2010 um 08:55 Uhr
Auch ohne 3D-Effekt ein Meilenstein
Viele reduzieren "Avatar" auf den 3D-Effekt und finden nur diesen 3D-Effekt erwähnenswert. Doch "Avatar" bietet weitaus mehr: Dem Zuschauer wird eine fiktive Realität geboten, wie es sie noch nie zuvor gab. Die Animationen und Spezialeffekte sind so gut, daß man meinen könnte die im Film gezeigten Wesen, Flugobjekte oder Mechs (Kampfroboter) gäbe es tatsächlich. Ich kenne fast keinen keinen Film, in dem auch mal die genannten Mechs (Kampfroboter) so realistisch dargestellt wurden. Weil die Mechs als bionische Maschinen im Film auftauchen, sind sie um so interessanter. Mit "bionisch" meine ich: Die Person im Mech kann über muskel-reagierende Steuerung (zum Beispiel die im Film zu sehenden Handschuhe, die ein Mech-Nutzer zur Steuerung des Mech braucht) Aktionen ausführen. Das weitere ist die Welt der Bewohner von Pandora und deren Lebenskultur, in die der Regisseur den Zuschauer entführt. Hier trifft man nicht auf ein hinterwäldlerisches High-Tech-Volk, sondern auf ein traditionsgebundenes Volk mit verwurzelter Religion und Stammesriten. Noch dazu stellt James Cameron dem Zuschauer die Option zur Schau, über einen fremden Körper Aktionen in einer fremden Welt durchführen zu können - sowas habe ich bisher ebenfalls nicht gesehen. Der Film hält die Spannung von Beginn bis zum Schluß und hat teilweise überraschend logische Spannungsschwerpunkte (zum Beispiel die Szene, in der die Marine-Mechs von den Viechern angegriffen werden, die wie ein Mischung aus Hammerhai und Nashorn aussehen). Daneben spielt die Hauptrolle ein an den Rollstuhl gefesselter Marine. Dieser nutzt aber die "Mental-Transferierer" (das Ding, in dem er liegt), um das Unrecht gegen seines Colonels und schlußendlich auch gegen diesen zu kämpfen). Emotional unterstützt wird Jake durch das kennen lernen seiner zukünftigen Frau - und das ist für beie Völker nicht einfach. Von daher möchte ich "Avatar" als eine Art modernes Märchen beschreiben.

Als am Ende der Avatar die Augen aufschlägt, entsteht die Hoffnung auf einen Nachfolger - denn: Der gelähmte Marine-Soldat Jake Sully (im Rollstuhl) ist tot und sein Avatar lebt weiter. Eine Fortsetzung wäre daher denkbar möglich.
Geschrieben von Ted am 13.05.2010 um 19:36 Uhr
technich gut. Aber...
Der Film kommt technisch gut daher.
Aber Story und Charaktere sind irgendwie alle schon mal da gewesen.
Böser Army-General, skrupelloser Unternehmer, ein Pocahontas-Verschnitt,
und Menschen die mal wieder die Umwelt zerstören. Schnarch!
Also nach 10 Minuten weiss man wo der Trip hingeht.
Aber fantasievoll war das schon alles.
Geschrieben von sebigboss am 19.05.2010 um 18:23 Uhr
Sehr Guter Fantasie
Avatar ist ein technisch super gelungener Fantasie Film ob in 3D oder normal ist er super gelungen.
Aber von der story her ist er wieder mal typisch Amerikanisch wie so viele Filme.
Von den trick effekten finde ich ihn super nur die story ist einfach zu duchschaubar.
Geschrieben von Ozzy260573 am 24.05.2010 um 16:13 Uhr
Gut gemachter Film !
Der Film ist Gut gemacht ohne frage aber irgentwie ist alles ein wenig geklaut ein wenig hier und da so das ein Film herraus kamm woh mann wirklich so ziemlich alles vorraus ahnen kann . Aber nichts do trotz mann muß ihn auch gesehen haben wie Titanik auch und erst dann meckern . PS meine Frau fand ihn blöd ...
Geschrieben von selmi am 25.05.2010 um 13:37 Uhr
Alte Story neu verpackt
Sie lernen sich lieben geraten in Gefahr und ein Held greift ein um alles zu retten. Also nix neues nur einfach gut erzählt tolle Bilder feine Action muss man gesehen haben.
Geschrieben von Cera am 04.07.2010 um 21:37 Uhr
Einfach klasse
mag sein das man dies und das von anderen filmen genommen hat
aber das gesamtwerk zählt. und da passt alles zusammen

der Film ist einfach klasse, hab ihn leider nicht im kino gesehen was ich jetzt bereue aber ne 5.1 anlage reiht auch ;o)
Geschrieben von dvd anschauer am 13.09.2010 um 23:29 Uhr
Fantasievoll und bunt mit ökologischem Zeigefinger
Fantasievoll ausgestaltete Welt mit unrealistischen Details und farbenprächtige Computeranimationen. Dafür die Charaktere zumeist in schwarzweiss. Hat man das Drachenzähmen nicht schon so ähnlich wo anders gesehen? Ansonsten: etwas müde Öko-Story.
Geschrieben von Filmliebhaber am 26.11.2010 um 00:04 Uhr
Pocahontas in GCI
Die Handlung ist weitgehend Pocahontas, besondere Tiefe oder Qualitätsmerkmale zeigt der Film inhaltlich eher selten. Es gibt interessante Stellen, wie die Nutzung der Sprungmetapher um Brüche in der Charakterentwicklung anzudeuten. Psychologisch interessant ist vor Allem der Identitätsverlust der Hauptperson, die ihr ganzes Leben immer mehr in den "Avatar" verfrachtet, Hygiene und Nahrungsaufnahme langsam vernachlässigt. Sehr schön dargestellt durch die Videotagebücher.
Atemberaubend und deswegen zu empfehlen ist natürlich die Optik, die alleine reicht, den Film sehenswert zu machen.
Geschrieben von MetzBernhard am 12.02.2011 um 10:45 Uhr
einfach genial
super Film tolle Aufnahmen; nur zu empfehlen
Geschrieben von H. F. am 03.04.2011 um 09:19 Uhr
super
super film ,die story ist super,die typen und die maske sind super,die musik ist super,ich werd mir den film woll noch öfter ansehn.
Geschrieben von Fanny68 am 27.04.2011 um 19:51 Uhr
action
sehr guter film .kann mann nur empfehlen
Geschrieben von C. H. am 11.05.2011 um 19:38 Uhr
nicht enttäuscht
obwohl ich eigentlich keine sf-filme mag, war ich mal neugierig....ich wurde nicht enttäuscht...die geschichte hat mir gefallen...alles in allem ein sehr schöner film
Geschrieben von I. B. am 22.06.2011 um 14:18 Uhr
Super Film
Genial gemacht. Atemberaubend. Auf jeden Fall weiter zu emfehlen.
Geschrieben von hausi-bmw am 30.06.2011 um 19:22 Uhr
enttäuschend
Aufgepimptes Kindermärchen mit typisch amerikanischen "Zutaten". Ein zweiter Teil ist nicht notwendig.
Geschrieben von kprahtel am 03.08.2011 um 18:26 Uhr
AVATAR - Topfilm mit 3D-Bestnote
Absolutes Vergnüger Außerirdischer Transaktionen Auf Raten -
so könnte man die Handlung des Streifrens beschreiben. Die Umsetzung der vielen kreativer Ideen mutet ein bischen an wie Herr der Ringe in SF-Version. Besonders in 3D versetzt er den Zuschauer in eine andere Welt, in der man sich mit den Avatar dentifiziert, im Kamp gegen den bösen technisch übermächtigen und dekadenten Menschen. Der Film hat das Zeug zum Klassiker.
Truelsen
Geschrieben von T. T. am 29.09.2011 um 14:22 Uhr
TOLL
zu diesem Film muss man nichts mehr sagen, man muss ihn gesehen haben!
Geschrieben von D. D. am 05.10.2011 um 17:47 Uhr
Super !
Der Film ist optisch klasse. Die Geschichte ist zwar nichts neues aber kurzweilig.Unbedingt ansehen!
Geschrieben von A. G. am 21.10.2011 um 13:22 Uhr
Wunderschön!
Bin eigentlich kein Fan solcher Filme, fand Avatar aber einfach großartig!
Geschrieben von M. H. am 12.12.2011 um 19:09 Uhr
Avatar
super film
Geschrieben von sven.schlumpf am 13.04.2012 um 17:00 Uhr
AVATAR
Ich muss sagen, das ist der beste Film den ich bisher gesehen habe. Spannung von der ersten bis zur letzten Minute. Echt empfehlenswert.
Schade das es noch keinen zweiten Teil gibt. Echt klasse, spitzenmäßig.
Vielen Dank
Geschrieben von A. T. am 18.04.2012 um 21:17 Uhr
Muß man sehen
Endlich mal ein Film, der sich von den anderen abhebt und etwas neues zeigt, das man in der Form so noch nicht gesehen hat. Meine Bekannten hatten recht, als sie so begeistert davon waren!
In der ersten Hälfte des Films lernt man den Planeten Pandora kennen und verliebt sich in ihn - in der zweiten muß man mit ansehen, wie das Militär diesen gnadenlos abfackelt und kämpft in Gedanken mit darum, ob man ihn retten kann. Phantastisch und mitreißend.
Geschrieben von M. P. am 01.07.2012 um 19:35 Uhr
AVATAR 3D
AVATAR 3D ....so soll Kino sein!!!!!
Peter A.
Geschrieben von P. A. am 22.01.2016 um 02:39 Uhr
Auch für normal Dvd super
Absolut empfehlenswert
Geschrieben von S. S. am 19.05.2017 um 19:12 Uhr
1 toller Film
Habe ihn auf Empfehlung zum 1. Mal gesehen-. War toll. DVD auch in Ordnung.-Danke. L.G. S
Geschrieben von S. S. am 05.01.2018 um 17:50 Uhr

© 1999 - 2020 Jakob GmbH. Alle Rechte vorbehalten.