Gutscheine
Neukunde
Leihen Sie online Filme auf DVD und Blu-ray Disc oder Spiele für PC und Konsolen
Online Videothek

Kommentare zum Artikel

Resident Evil 6 (Playstation 3)


Hier können Sie lesen, wie andere Kunden den Artikel fanden - vielleicht hilft das bei Ihrer Entscheidung - Wenn Sie den Film schon kennen, können Sie hier Ihre Meinung darüber loswerden und somit anderen Kunden Tipps geben...


Was hat sich der Hersteller hier nur gedacht...
...ich habe bisher alle Teile gespielt und bin ein großer Fan der Resident Evil Reihe bis auf Teil 5 und Operation Raccoon City, aber Teil 6 ist nicht das, was ich mir vorgestellt habe bzw. von den Machern versprochen wurde! Ich könnt einen Roman schreiben, aber Versuch mich kurz zu halten, meiner Meinung nach ist nichts von "Survival Horror" übrig geblieben! Grafik und Sequenzen okay, kann ich mit leben...aber alles andere ist ein schlechter Witz, ich hatte bereits nach 30 Minuten zocken das Gefühl eine Art COD zu daddeln, reines geballer unzählige Gegner die man noch nicht mal mit einer Kanone umpusten muss, da die Charaktere jetzt schon die Köpfe der Untoten runter treten können. KI des Partners...naja, wofür ist die/der da?! Ballert wild um sich, heilt bei kleinem "Pubs"...abnippeln unmöglich! Kräuter und Munition im Übermaß...wo man in den ersten Teilen noch sehr sparsam mit umgehen musste.

In dem Game hat man das Gefühl auf einer Bahnschiene zu laufen, alles vorgegeben, Abweichungen unmöglich und so fühlte ich mich in dem Spiel in meiner Bewegungsfreiheit schnell eingeengt, weil quasi alles Vorgegeben wird. Also für mich hat das Spiel nichts mehr mit Resident Evil zu tun, aber da muss sich jeder seine eigene Meinung von machen, Ballerjunkies wird es gefallen, aber Fans von RE mit dem bekannten Survival Horror kann man damit nicht wirklich überzeugen.

Leihen ist in Ordnung, aber als Fan muss ich den Teil nich im Regal stehen haben...aber macht Euch selbst ein Bild davon :-)
Geschrieben von Matze12782 am 03.10.2012 um 16:22 Uhr
Resident Evil? Wo?
Muss mich meinem vor redner anschliessen. Das ganze Spiel ist einfach nur noch ein Shooter. Hab das Spiel nur 2std gespielt und hatte schon keine lust mehr drauf weil es einfach nur ein reinstes rum geballer ist. Grafisch ist es zwar besser als Re5 aber Spielerisch schlechter. Mit eines der schlechtesten Spiele 2012
Geschrieben von kornless am 05.10.2012 um 12:47 Uhr
Total Überrascht
War sehr überascht, hatte nach dem reinfall von Resident Evil Operation Racoon City mit noch einem schlechten Teil gerechnet, aber dem war nicht so!

Also mir hat es sehr gut gefallen, nur was ich sehr nervend fand, habe 2 Exemplare ausgeliehen, weil ich dachte ich kann es mit einem Freund im Koop spielen. Nur leider waren die Server total überlastet :-(

Fazit: Leihen lohnt sich aufjedenfall !!!
Geschrieben von Krauser1980 am 09.10.2012 um 18:46 Uhr
Eine Enttäuschung
Meine Meinung zu dem Spiel, dass dieses Spiel einfach nur hektisch und stressig ist. Es macht kein Spaß. Ich hatte mich sehr auf dieses Spiel gefreut und wollte mir dieses eigentlich kaufen. Zum Glück habe ich es ausgeliehen. Ich sage es mal so, wer einfach nur ballern möchte der könnte Gefallen an diesem Spiel bekommen. Ich habe dieses Spiel durch gespielt, nur weil ich die Geschichte rund um die Personen von Resident Evil erfahren wollte. Na eigentlich auch, weil es Resident Evil heißt. Auch habe ich Kopfschmerzen vom Spiel bekommen und fand die Endgegner total unfair und zu übertrieben.
Also ausleihen kann man sich es, man sollte aber nicht zu viel erwarten.
Geschrieben von B. D. am 10.10.2012 um 16:02 Uhr
Nichts für Resident Evil Fan´s
Echt Schade das die Spiele Entwickler nun aus Resident Evil ein Massentaugliches Produkt gemacht haben. Als Shooter mag es vielleicht gut sein, aber als Resident Evil Teil geht es wirklich nicht durch.
Die Story ist total flach, und um ein Rätsel zu lösen das wenigstens halbwegs an Resident Evil Rätsel erinnert muß man das Spiel durchspielen um das Szenario von Ada Wong frei zu spielen, in dem man das EINZIGSTE RÄTSEL findet.
Alles in Allem: Gute Grafik, Guter Shooter, Schlechtes Resident Evil!!!
Geschrieben von darkangel2812 am 12.10.2012 um 20:56 Uhr
Besser als gedacht!
Vorab: Man sollte schon ein paar Stunden spielen, um die Bandbreite des Spiels zu erfahren!

Grafik - sehr gut
Sprecher - sehr gut ( was selten ist )
Sound - Verdammt gut!

Also, RE5 hatte mir gar nicht zugesagt..aber RE6 kommt wieder mehr nach RE4. Es sind sowohl ruhige und gruselige Spielabschnitte, sowie die "neuen" Actionpassagen. ( Und Munition ist immer knapp!! Sinnlos ballern fällt aus!!)

Ich war positiv überrascht! Wie gesagt, man muss erst mal etwas spielen..der Anfang ist nicht repräsentativ für das Spiel.

Ich finde, man hat Resident Evil endlich stimmig und zeitgemäß umgesetzt. Es macht Spaß, es fordert, es ist spannend, es ist interessant, es ist abwechslungsreich und es ist viiiiel! Der Umfang ist enorm!!!

Zumal der Wiederspielfaktor sehr hoch ist. Allein, weil man verschiedene Charaktere wählen kann.

RE6 wird zu unrecht schlecht geredet! Die Macher haben was neues versucht, was auch nötig war, und es hat geklappt. Was bei RE5 noch in den Kinderschuhen steckte, ist jetzt erwachsen geworden.

Wer Resident Evil mag, ist hier richtig..und wer japanische Erzählweisen und Inszenierungen à la Bayonette, Metal Gear Solid oder Devil May Cry mag, der ist hier auch richtig.

Ich werde es mir auch noch kaufen.

Alle heulen rum: "Das hat nichts mehr mit Resident Evil zu tun!!" So ein Quatsch!! Man muss sich weiterentwickeln. RE1-3 waren sehr identisch..sowas würde heute auch gar nicht funktionieren. RE4 war ein Geniestreich..und RE5 ging mal ganz neue Wege. Und RE6 schafft endlich den Sprung ins neue Jahrtausend. Toll!!!

PS: Ich habe vor kurzem gerade wieder RE1-3 durchgespielt..wenn die damals technisch gekonnt hätten, dann hätten die schon damals mehr Druck gemacht. (Das war in RE3 schon abzusehen, dann man sich schon deutlich schnelleren Zomies stellen musste..und die traten in Horden auf.) Also, man sollte sich mal ruhig auf die neue Action einlassen..es macht Spaß!!! ..für die Fans haben die Macher die Leon Kampagne gemacht, die ist noch sehr traditionell..


DAUMEN HOCH!!!! TOP!!
Geschrieben von Cosmo Kramer am 13.10.2012 um 17:19 Uhr
Super Spiel mit Liebe zum Deteil
Das erste mal, meiner Meinung nach, dass das komplette Spiel in deutsch ist.
Keine nervigen Untertitel mehr.
Die Story ist super. Das Gameplay ist Intuitive, man muss sich nicht mit dem lernen der Steuerung frusten.
Alles lässt sich auf den Spieler abstimmen, bishin zur pointer-farbe.
Aber das beste ist, dass man die komplette Story aus drei Blickwinkeln (Protagonisten) spielt und wenn man möchte auch alles als coop!

Das einzige was mich persönlich stöhrt, ist die geringe Transparenz was die Fertigkeitspunkte angeht.
Man wird im Hud zwar informiert wieviele man hat, aber das einlösen geht erst nur im Hauptmenü-bereich wenn man die fertigkeiten freigekauft hat.
danach kann man die Punkte auch im Quickmenü zum Aufrüsten verteilen.
Geschrieben von ColdRage am 24.10.2012 um 18:55 Uhr
Reines Actionspiel - Wenig Grusel
Ich war ein wenig vorsichtig gewesen, aufgrund der sehr unterschiedlichen Wertungen der Fachpresse.

Von 57 Prozent bis 88 war wirklich alles vertreten.

Nachdem ich das Spiel nun selbst zocken konnte, kann ich sagen, dass sich das Game wirklich jeder Action Fan zulegen kann.

Der Vergleich mit COD ist wirklich angemessen... Alleine schon die Flugzeug Szene hätte auch auch Modern Warfare stammen können.

Ich vergebe eine 1-
Geschrieben von SherlockHolmes am 31.10.2012 um 10:43 Uhr
Kein Resident Evil mehr!
Es ist einfach kein "richtiges" Resident Evil mehr, dennoch unterhaltsam anzuspielen.
Geschrieben von F. H. am 26.11.2012 um 16:09 Uhr
Steht Resident Evil drauf ist es aber nicht
Tja was soll man groß zu Resident Evil 6 sagen, es steht zwar seit mehreren Teilen ( ab 4) Resident Evil drauf hat aber mit der eigentlichen Reihe nichts mehr zu tun.

Es gibt einen Punkt in dem sich so ziemlich alle einig sind. Wo ist der Kult, den RE zu dem machte was es ist oder war ?!?
Ich spiele RE seit dem ersten Teil auf der PS1 und was ich einfach grausam finde ist die Entwicklung die RE genommen hat. Es hat sich zu einem reinen Shooter entwickelt. Leider ist diese Entwicklung bei vielen Spielen zu beobachten. Ein Beispiel neben Residsent Evil ist GTA.

BALLERN, BALLERN, BALLERN und BALLERN ...... einfach nur stumpf und nahezu alles nach dem gleichen Muster - langweilig !!!!

Der Markt für Ego-Shooter wird überflutet. Das es anders geht, beweist Heavy Rain.
Geschrieben von R. S. am 17.05.2013 um 11:47 Uhr
Resident Evil 6 macht Lust auf...
Resident Evil 5. Ja, wer hätte es gedacht. Man sehnt sich danach, mal wieder den Vorgänger zu spielen, der leider in allen Belangen besser war.
Ich kann kaum glauben dass hier das selbe Entwicklerteam dran war, haben die denn verlernt, wie man ein gutes Spiel macht, oder sitzen sie stattdessen schon an Teil 7 (die Hoffnung stirbt ja nie)?
Zu den Kritikpunkten, tja, wo soll ich da nur anfangen?
Unser Charakter kann nur laufen oder rennen, dazwischen gibts nichts. Schonmal was von Analogsteuerung gehört, Capcom? Das neue Deckungssystem ist ein Witz, oft genug steht man zu weit von einem Hindernis entfernt um es als Deckung benutzen können, und bis unser Spieler mit gezogener Waffe im Schneckentempo endlich dort angelangt ist, ist es meistens schon zu spät. Und hab ich schon erwähnt, wie ich es hasse, wenn das Spiel mir die Kontrolle über die Kamera klaut? Und das kommt bei RE6 leider sehr oft vor. Überhaupt verursacht die dynamische Kamera durch ihre Bevormundung des Spielers leider nur Verwirrung und nervt.
Desweiteren haben wir hier einen Shooter, bei dem einem ständig die Munition aus geht. Nicht falsch verstehen, ich schieße nicht sooo oft vorbei, meine Accuracy liegt meistens um die 70%. Trotzdem muss ich öfters mal zuschauen, wie mein Partner sich um die Gegner kümmert, weil ich einfach keine Munition mehr habe.
Musik kaum vorhanden, Animationen schlecht, Grafik schlecht weil einfach zu oft viel zu dunkel. Ja ich weiß, soll ja ein Horrorspiel sein (haha) und da gehört Dunkelheit einfach dazu. Aber wenn mir ständig aus der Dunkelheit schwarze, kaum zu erkennende und damit nicht zu erfassende Gegner schwarze Gegenstände an den Kopf werfen, fragt man sich dann doch, was das soll.
Und das In-game Menue versperrt einem die Sicht und erntet nur noch Kopfschütteln. Wer kam auf die Idee, das Design für jeden Charakter zu ändern? Und während bei RE5 das Inventory zwar klein aber dafür übersichtlich war und man als Spieler zur Ordnung gezwungen wurde, ist das hier einfach nur verwirrend und man ist gezwungen, durch alle Waffen durchzuschalten, bis man die gefunden hat, für die man vielleicht doch noch Munition übrig hat. Statt sich wie beim Vorgänger seine bevorzugten Waffen aussuchen zu können.
Geschrieben von D. H. am 20.05.2013 um 10:18 Uhr

© 1999 - 2021 Jakob GmbH. Alle Rechte vorbehalten.