Gutscheine
Neukunde
Leihen Sie online Filme auf DVD und Blu-ray Disc oder Spiele für PC und Konsolen
Online Videothek
Battlefield Vietnam [GEP]
weiter empfehlen:

Battlefield Vietnam [GEP] für PC ausleihen

Produktionsjahr 2004
Freigegeben ab 16 Jahren
4,6 von 6 Sterne bei 34 Bewertungen
34 Bewertungen
6 Sterne
(12)
5 Sterne
(10)
4 Sterne
(6)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(2)
1 Stern
(3)
Einzelwertungen
Spielspass
Grafik
Steuerung
Schwierigkeitsgrad
leihen: 1,99 €
Leihpreis für 7 Tage
alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand
Mit Battlefield Vietnam präsentiert sich die erfolgreiche Multiplayer-Franchise in neuem Glanz. Dank neuer Sound- und Grafik-Engine besticht das Spiel durch ausgezeichnete Grafiken und Sound-Effekte. Dabei wird der actiongeladenen Multiplayer-Stil, der Battlefield 1942 so erfolgreich machte, natürlich beibehalten. Battlefield Vietnam entführt den Spieler in einige der heftigsten Schlachten des Vietnamkrieges. Der Spieler kämpft an in Dschungeln, die den Ho Chi Minh Trail umgeben sind, bis hin zu den Straßen von Saigon reichen. Hierbei entscheidet er sich für eine der beiden bestens ausgerüsteten Truppen, die Vereinigten Staaten oder die Nordvietnamesische Armee (NVA), um das Schlachtfeld zu stürmen. Verschiedenen Charaktermodelle bieten den Spielern eine wesentlich größere Auswahl an wählbaren Soldaten. Im Vietnamkrieg wurden mächtige neue Waffen eingesetzt; der Spieler hat nun die Möglichkeit, eine Auswahl an authentischen Fahrzeugen der Vereinigten Staaten und NVA zu steuern. Das Arbeitstier der Vereinigten Staaten war während des Vietnamkonfliktes der Hubschrauber, der nun auch denselben Nutzen in Battlefield Vietnam erfüllt. Zu den Kampffahrzeugen, die dem Konflikt entstammen, zählen der UH-1 Huey-Helikopter, der M551 Sheridan-Panzer, der Phantom F-4-Düsenjäger, der CH-47 Chinook-Transporthubschrauber und auf Seite der NVA der russische T-54-Panzer, MIG-21 und der Mi-8-Mehrzweck-Helikopter. Zu den neuen dramatischen Kampfszenarien zählen unter anderem: das Führen eines Geschwaders von Huey-Hubschraubern während feindlicher Angriffe, das Steuern eines Phantom F4-Düsenjägers, das Ausführen und Abwehren von Hinterhalten von, das Befördern eines Panzers mithilfe einer Luftbrücke über das feindliche Gebiet oder das Steuern eines PT-Bootes durch eine gefährliche Flusspassage im Dschungel.


Features:
· Neue Rendering- und Soundengines
· Transport von Fahrzeugen (Panzer, PT-Boote) durch Hubschrauber
· Original-Musik der Vietnam-Ära
· Auswahl an Charakteren innerhalb der verschiedenen Soldaten-Gruppen (Sturm, Sanitäter, Späher, Panzerabwehr, Ingenieur).
· Original Waffen, Fahr- und Flugzeuge
· Neue Sekundärexplosionen, die in der Nähe anderer brennbarer Gegenstände ausgelöst werden.
· Passagiere an Bord der Fahrzeuge haben nun die Möglichkeit, Waffen abzufeuern.

Anbieter:
Systemvoraussetzung:
Prozessor: PIII 933, WIN 98, WIN ME, WIN XP, 256 MB Arbeitsspeicher, 1500 MB freier Festplattenspeicher, 16-fach CD-ROM-Laufwerk, 3-D-Karte, DirectX 9.0.
Sprache:
Software: deutsch, Anleitung: deutsch
Artikelnummer:
284548
Jetzt in unserer Online Videothek das Spiel Battlefield Vietnam [GEP] für PC ausleihen.
Durchschnittliche Bewertung: 4,6 Sterne 16bei 34 Abstimmungsergebnissen
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren   (Spiele leihen)
Unreal Tournament 2003 - Best of Atari
7554 Glorious Memories Revived
Unreal Tournament 3 [SWP]
Kommentare zu Battlefield Vietnam [GEP]   (3 von 6)
-
Ich habe mich bemüht im folgenden Text sämtliche Elemente aus Battlefield Vietnam anzusprechen und zu kommentieren. Viel Spass beim lesen!

Landschaft

Die Landschaft im Spiel entspricht nicht ganz der die man aus Anti-Kriegsfilmen kennt. In Battlefield Vietnam sieht man auf den meisten Karten breite Straßen welche sich leicht befahren lassen. Dichtes Buschwerk oder Reisfelder sind ebenfalls selten vertreten. Die Entwickler begründen dies damit, dass sie eine Balance zwischen Realität und Spielbarkeit finden wollen, was meiner Meinung nach auch sinnvoll ist. Hängebrücken über Schluchten und Tempelruinen sorgen für die richtige Atmosphäre. Neu in Battlefield Vietnam ist gegenüber dem Vorgänger, dass fast überall kniehohes Gras steht. Genial finde ich die daraus resultierenden taktischen Möglichkeiten: Man kann sich einfach ins hohe Gras legen und warten bis unvorsichtige Gegner vorbeikommen. Auch deutlich mehr Bäume als noch im Vorgänger tragen zur Dschungel-Atmosphäre bei.

Soldaten und Ausstattung

Historisch korrekt, das ist etwas, worauf ich großen Wert lege, sind die Amerikaner mit technologischer Überlegenheit vor allem im Luftraum vertreten. Die NVA (Nordvietnamesische Armee) setzt ihre gut getarnten Dschungelkämpfer ein. Durch das Gras sind diese im Liegen kaum zu entdecken. Man muss aufpassen wohin man läuft.
Die vier Soldatenklassen (Aufklärer, Sturmsoldat, Ingenieur und ein Spezialist für schwere Waffen)wären mir persönlich zu wenig. Deshalb finde ich es wirklich gut, dass man bei jeder Klasse zwischen zwei Waffenkits wählen kann. Rein kosmetischer Natur, aber trotzdem wie ich finde schön, ist die Wahl zwischen verschiedenen Spielerfigur-Köpfen und Skins. Obendrein wird auf einigen Karten je eine Infanterie-Klasse durch eine Spezialeinheit ersetzt: Auf Seiten der NVA sind es die Fallen stellenden Vietcong, bei den Amerikanern die mit Heilfähigkeiten ausgestatteten Green Berets. Letztere trösten mich über den Wegfall der Sanitäter, die bei Battlefield 1942 noch zu den Standartklassen gehörten. Dass das Spiel recht gut gebalanced ist sieht man daran, dass die NVA eine etwas größere Auswahl an Infanteriewaffen (15 gegenüber 12) hat, um die leichte Vehikel-Überlegenheit der Amerikaner (14:12) auszugleichen.

Fuhrpark

Wie bereits in Battlefield 1942 spielen auch in Battlefield Vietnam Fahrzeuge eine große Rolle. Der große Fuhrpark von 26 Fahrzeugen beeindruckt mich. Abwechslungsreich finde ich, dass neben den Panzern auf beiden Seiten (USA und NVA) Jeeps mit montierten MG oder Raketenwerfern über die Karten sausen. Der Beifahrer muss nicht bloß nebendran sitzen sonder kann fleißig auf die Gegner feuern.
Die stärkste Einheit im Fuhrpark sind für mich die Helikopter (Drei auf Amerikanischer Seite, zwei auf Vietnamesischer). Wobei ich mich nicht daran erinnern kann, dass die NVA mit Helikoptern in die Schlacht zogen. Blitzschnell befördert man mit ihnen Einheiten zu Flaggenpunkten. Ich kann während des Fluges aus dem Helikopter herausschießen. Dazu benutzt man entweder das stationäre MG oder die eigenen Waffen. Sogar Fahrzeuge können mit einer Kette direkt an die Front gebracht werden. Baumelt beispielsweise ein Panzer an einer Kette kann dieser fröhlich weiterballern, belastet aber die Hubschrauber-Trägheit. Das alles finde ich wirklich super genial. Die mächtigen Napalmbomber verursachen sehr beeindruckende Explosionen. Auch dabei bietet sich wieder eine neue taktische Möglichkeit: Ich kann mit einem Napalmbomber die Region rund um einen Flaggenpunkt säubern und anschließend mit Helikoptern die Flagge erobern. Völlig in Ordnung finde ich, dass die Entwickler auch bei der Fahrzeugsteuerung mehr auf Spielspass als auf Realismus setzen.

Einstiegspunkte

Super finde ich auch die mobilen Einstiegspunkte. Zu diesen gehören die Helikopter der Amerikaner oder die Tunnel der NVA. Die Tunnel müssen zuvor von einem NVA-Ingenieur errichtet werden. Auch hier bieten sich neue taktische Möglichkeiten, welche mich begeistern: der Tunnel kann beispielsweise hinter einer Tempelruine oder mitten im Wald errichtet werden. Der Gegner weiß davon nichts und wundert sich woher auf einmal die ganzen gegnerischen Soldaten kommen. Hat der Gegner alle Einstiegspunkte (Spawnpoints) erobert, kann der Ingenieur mit dem Tunnel eine Partie kippen. Wird der Tunnel allerdings vom Gegner entdeckt ist dieser leicht zu zerstören. Das ist auch gut so, denn sonst wäre der Tunnel zu ,mächtig". Auf Seiten der US-Truppen gibt es noch das Landungsboot. Auf Karten mit Flüssen oder Küstenstreifen lassen die USA damit ihre Soldaten wieder in die Gefechte zurückkehren. Mir persönlich gefällt der Tunnel aber besser, wenn auch das Boot schwerer zu zerstören ist.
Ebenfalls super, bezüglich der benötigte Zeit, um einen Flaggenpunkt zu erobern, ist, dass die benötigte Zeit zum erobern von der Anzahl der Soldaten abhängt: Ein großer, koordinierter Schwung von Soldaten kann also blitzartig Kontrollpunkte umdrehen. Das finde ich gut, denn somit wird auch auf Teamwork gesetzt. Wie lange es dauert, bis die eigene Flagge über der Stellung weht, verrät eine Zeitanzeige.

Eine, wie ich finde, effektive Möglichkeit den Gegner zu bekämpfen, sind die fest stationierten Fallen. Beispielsweise kann man mit einem einzigen Schuss die Halterungen von gestapelten Baumstämmen lösen. Diese rollen dann den Hang herunter und räumen unvorsichtige Gegner recht effektiv aus dem Weg.

In Battlefield Vietnam ist viel Musik drin. Electronic Arts lizenzierte ein Dutzend Rock-Oldies aus den 60er- und 70-er Jahren - bevorzugt Stücke, die man auch aus Vietnam-Kriegsfilmen kennt. Der US-Helikopter hat ein eingebautes Bordradio, bei dem der Pilot seine Lieblingsmusik wählt. Man kann auch eigene MP3s einfügen. Das finde ich toll, denn es macht Spass während eines Fluges übers Land meine Lieblingslieder zu hören.

Grafisch hat sich gegenüber Battlefield 1942 einiges getan. Ich finde die Natur sieht besser aus und auch Fahrzeuge wirken realer. Die Maps haben genau die richtige Größe, so dass auch zu Fuß keine Langeweile aufkommt.

Als Systemanforderungen empfehle ich (um in höheren Auflösungen mit mehr Details zu spielen):
P4 oder Athlon mit 2000MHz
512MB RAM oder mehr
GF4 TI 4200 oder Radeon 9500pro
ISDN oder DSL für Online-Multiplayer

Wie auch Battlefield 1942 ist der Multiplayer-Part wesentlich interessanter als der Singleplayer-Part.
Durch schnellere Fahrzeuge und Flugzeuge ist der Spielverlauf deutlich schneller als noch beim Vorgänger.

Fazit: Ein tolles Spiel mit vielen taktischen Möglichkeiten, großem Fuhrpark und gutem Mulitplayerpart
Geschrieben von Rikku_Zero am 28.01.2005 um 11:27 Uhr
Battlefield Vietnam
Ich war skeptisch, ob der Vietnam-Konflikt noch einmal für einen Superhit taugt, doch Battlefield Vietnam hat mich eindrucksvoll überzeugt. Eine sehr gute Grafik kombiniert mit einem exzellenten Soundauftritt und einem extrem direkten Handling lassen mich ins Schwärmen geraten. Das geniale Spielprinzip macht einfach Lust auf mehr.
Geschrieben von Ralle_62 am 31.03.2005 um 01:05 Uhr
Nachfolger gesucht!
Battlefield Vietnam ist im grossen und ganzen ein Battlefield 1942 in Vietnam. Auch wenn sich spielerisch und technisch nicht allzuviel getan hat, ist es dennoch ein guter Nachfolger, vielmehr Add On - aber in Vietnam äh..ja. Ich hätte mir ein Battlefield 1942 in besserer Grafik und feingetunter Spielverbesserungen gewünscht, wie so viele Fans von diesem Spiel. Stattdessen erscheint bald Battlefield 2 und handelt von gegewärtiger Kriegsführung und wenn das mal so gut ist......
Geschrieben von patcat72 am 22.02.2005 um 10:15 Uhr
 
Leihen Sie einfach und bequem!
1.
DVDs, Blu-rays, Games, Hörbücher usw.
im Internet auswählen oder telefonisch
bestellen.
2.
Die Lieferung erhalten Sie 1-2 Werktage
nach Bestellung bequem mit der Post
direkt in Ihren Briefkasten.
3.
Filme, Games, Hörbücher etc.
eine volle Woche genießen!
4.
Rücksendung einfach mit beiliegendem
vorfrankierten Rücksendeaufkleber in den
nächsten Briefkasten werfen. Fertig!
 
© 1999 - 2020 Jakob GmbH. Alle Rechte vorbehalten.