Gutscheine
Neukunde
Leihen Sie online Filme auf DVD und Blu-ray Disc oder Spiele für PC und Konsolen
Online Videothek
Harvest Moon - A Wonderful Life Cover
Harvest Moon - A Wonderful Life
weiter empfehlen:

Harvest Moon - A Wonderful Life für Nintendo GameC***

Produktionsjahr 2004
Freigegeben ab 0 Jahren
5 von 6 Sterne bei 8 Bewertungen
8 Bewertungen
6 Sterne
(2)
5 Sterne
(4)
4 Sterne
(2)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
Einzelwertungen
Spielspass
Grafik
Steuerung
Schwierigkeitsgrad
leihen: 2,50 €
Leihpreis für 7 Tage
alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand
Entdecke das größte Harvest-Moon-Abenteuer aller Zeiten!
Deine Farm liegt im idyllischen Küstenort Forget-Me-Not Valley, wo spannende Aufgaben auf deine fleißigen Hände warten.
Die Freizeit verbringst du mit deinen Freunden und der Suche nach deiner Traumfrau.
Ihr könnt sogar heiraten und eine Familie gründen!

FEATURES:
- Link-Möglichkeit mit Harvest Moon - Friends of Mineral Town für GBA
- Umsorge deine Tiere und Pflanzen
- Mit jedem neuen Spiel kannst du viele neue Abenteuer erleben.

WICHTIG: Für maximalen Spielspaß sind Lese-Grundkenntnisse erforderlich.
Anbieter:
Systemvoraussetzung:
1 Spieler, Memory Card, Speicherbedarf 47 Blocks.
Erschienen am:
23.03.2004
Artikelnummer:
137750
Jetzt in unserer Online Videothek das Spiel Harvest Moon - A Wonderful Life für Nintendo GameC*** ausleihen.
Durchschnittliche Bewertung: 5 Sterne 16bei 8 Abstimmungsergebnissen
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren   (Spiele leihen)
Disney Sports Fußball
Die Sims 2 - Haustiere
Die Sims
Die Sims 2
Die Urbz - Sims in the City
Kommentare zu Harvest Moon - A Wonderful Life   (3 von 5)
Gelungenes Spiel für die ruhigen Momente
Das Spiel schreckt zwar mit so interessantem Cover inkl. Schriftzug "Zum vollständigen Spielgenuss sind Lesekenntnisse notwendig" (! - ich dachte, man sollte immer lesen können, um Spiele spielen zu können..) etwas ab, aber man sollte es mal gespielt haben.

Es geht um das tägliche Brot des Bauern, also kümmert man sich um den Hof, die Tiere, die man noch kauft und Vegetarisches will auch noch angebaut werden - man kommt ehrlich gesagt trotz des eigentlich langsamen & gemütlichen Grundthemas in Stress und hat viel zu tun den ganzen Tag :-) Die Umgebung ist schön gestaltet, man sieht viel - und die Grafik finden wir viel besser als bei Metroid Prime 2 z.B.; das Wasser alleine sieht schon sehr schick aus. Vor allem Angelfans können auch ihre wahre Freude an diesem Spiel haben. Meine Freundin liebt dieses Spiel und man kann es verstehen - sicherlich eines der besseren Spiele, die man seinem Cube gönnen sollte. Nur der Sound ist ein bisschen nervig und manchmal kann man den Text nicht ganz gut erkennen (auf der Buttonbeschreibung), aber das sind nur kleinere Mankos. Und der TV-Shopping Sender (#4) im Spiel könnte auch ein Kauf- / Leihgrund sein ;-)
Geschrieben von kabalak am 11.10.2005 um 17:19 Uhr
wird schnell langweilig aber trotzdem gut
Vielleicht liegt es daran, das Ego-Shooter und Action-Spiele immer mehr auf dem Vormarsch sind und die Entwickler nur noch einfache Spiele mit guter Grafik machen: Wirklich innovative Spiele sind rar gesät. Zu Zeiten des SNES machte sich eine bis heute, vor allem in Japan beliebte, Spielserie auf sich aufmerksam: Harvest Moon.
Anders als stupide Ego-Shooter, wird man hier vor eine ganz andere Herausforderung gestellt: Leben! Und wer schon einmal Spiele wie die Sims gespielt hat, der weiß, dass dieses Vorhaben sehr kompliziert werden kann. Ähnlich wie in dem (bis jetzt) nie in Europa erschienenden Animal Crossing, übernehmt ihr die Kontrolle eines Charakters, dessen Aufgabe es ist mit anderen Personen zu agieren. Während bei Animal Crossing sich alles um "Communication" dreht, hat man bei Harvest Moon eine echte "Lebensaufgabe": Die Landwirtschaft. Die Geschichte in Harvest Moon hält sich eigentlich immer im gleichem Rahmen: Euer Großvater ist leider verstorben und ihr erfahrt, dass ihr der alleinige Erbe der Farm seid. Im meist verschlafenem Dörfchen angekommen, überträgt euch der Bürgermeister die Verantwortung und überlässt euch nach einem kleinen Stadtrundgang euch selbst.

Genau so verhält es sich auch in dem neuestem Ableger der Reihe, die nun exklusiv auf dem Gamecube erscheint.
Nach der Festlegung des Geburtstages und der Eingabe des Namens der Farm oder etwa des Hundes, kann es auch schon losgehen! Ihr startet anfangs zwar nur mit einem kleinen Geldkapital und ein paar nützlichen Items, später jedoch könnt ihr es aber zu einer großen Farm mit Kuhstall, Treibhaus und Pferdekoppel bringen. Während ihr Kühe und Hühner erst kaufen müsst, kommt das Pferd von selbst und steht ganz plötzlich vor eurer Tür! Ehrensache, dass ihr euch um den Kleinen kümmert... Dreh- und Angelpunkt des Spiels ist die nahegelegene Stadt, in der ihr euch neue Items besorgen könnt. Im Tool-Shop lassen sich neue Werkzeuge kaufen. So habt ihr später die Möglichkeit eine Yoghurtmaschine zu kaufen oder per Telefon nützliche Accessoires für eure Küche zu erwerben. Im Blumenshop gibt es neben der normalen Flora und Fauna auch Samen, die wohl das Wichtigste im Spiel darstellen. Während ihr am Anfang nur Kartoffeln, Tomaten und Co. pflanzen und verkaufen könnt, so reicht eure Palette später bis zu wertvollen Export-Gewürzen.

Ähnlich wie bei Animal Crossing ist auch bei Harvest Moon: A Wonderful Life der Dialog mit den Stadtbewohnern sehr wichtig. Ihr könnt so nicht nur eure sozialen Kontakte pflegen, um auf diese Weise das eine oder andere Item abzustauben, nein, manchmal führt so etwas auch zur - in Harvest Moon sehr bekannten - Hochzeit. Habt ihr es mit Blumen, Geschenken und einem freundlichen Dialog geschafft euch eine Dame anzulachen, so habt ihr mit einem Item die Möglichkeit um ihre Hand anzuhalten. Ist die erste Hürde genommen, solltet ihr aber auf keinen Fall eure neue Lebensgefährtin im Stich lassen! Schließlich greift sich euch tatkräftig unter die Arme, indem sie euch Essen kocht oder Kleinigkeiten bastelt, die ihr verkaufen könnt. Solltet ihr es sogar zum Familienglück mit Kindern bringen, so habt ihr die Möglichkeit euren Sohnemann zu erziehen und ihn in das Farmerleben einzuführen. So kann er euch später bei der harten Arbeit tatkräftig unter die Arme greifen.

Bis es soweit ist, kann es aber sehr lange dauern. Nicht nur, dass ihr euch in den 30 Jahren, die ihr Zeit habt langsam einleben müsst, so gibt es im Allgemeinen schon viel zu Entdecken: Vom Pilzsammeln in den Wäldern und Bergen bis zur Honigernte im Hauseigenen Bienennest ist alles vertreten. Die Möglichkeiten sind grenzenlos!
Nur leider leidet Harvest Moon im Allgemeinen an einer zumindest spielerischen Schwachstelle, die sprichwörtlich zu groß ist wie ein Scheunentor: Die Langzeitmotivation. Während die ersten Tage mit Harvest Moon sehr unterhaltsam sind, so macht sich mit der Zeit Langeweile breit. Immer gleich sind die Abläufe des Tages: Aufstehen, Hühner füttern, Pferd putzen, Acker bestellen, mit der Herzensdame reden, Pflanzen gießen, Ernten...
Diese Abläufe wiederholen sich ziemlich oft, sodass man für jede Abwechslung dankbar ist. Diese treten in Form von Festen auf. Vom Erntedankfest bis zum Pferderennen ist alles dabei. Da solche Events nur einmal im Jahr stattfinden, kann es schon sein, das man das eine oder andere Ereignis versäumt.

Die Grafik ist genau wie die Spielbarkeit eine Wonne: Sie strotzt vor Detailreichtum und die Anime-Optik der Charaktere kommt sehr gut rüber. Das Spiel erzeugt so eine wunderschöne Knuddelatmosphäre! Der malerische Sound mit den wunderschönen Melodien sind sehr stimmig und unterstreichen das ganze noch. Da ich bis jetzt noch nicht selber Hand an das Spiel anlegen konnte, kann ich zur Steuerung zwar nicht viel sagen, so bleibt jedoch anzumerken, dass durch das Zelda-inspirierte Interface die Steuerung leicht zur Hand fallen dürfte.

Da Harvest Moon auch eine GBA-Version spendiert bekommt, die auf dem PSone-Teil "Back to Nature" basiert, ist es nahezu logisch, dass die beiden Spiele über ein Link-Feature verfügen. So habt ihr die Möglichkeit euren GC-Charakter in die GBA-Stadt zu transferieren um neue Items für eure GameCube-Version zu bekommen.

Fazit:
Harvest Moon ist eins der wenigen richtig innovativen Spiele. Gesetzt wird auf altbewährtes, dass mit vielen neuen Ideen und Erweiterungen aufwartet. Die malerische Umgebung lässt euch wunderbar in das Spiel eintauchen und so mache Stunde vor eurem GameCube verbringen. Was jedoch etwas auf der Strecke bleibt ist die Langzeitmotivation, da das Spiel nach einiger Zeit nichts Neues zu bieten hat. Wer das verkraften kann und auf der Suche nach einem Spiel mit hohem Suchtfaktor ist, sollte jedoch sofort zuschlagen! Harvest Moon-Veteranen bekommen einen würdigen Nachfolger spendiert, während der Rest einen einzigartigen Innovationstitel bekommt. Wen das Farmer-Szenario also nicht abschreckt, der macht mit Harvest Moon: A Wondeful Life dieses Jahr mit Sicherheit eine gute Ernte!
Geschrieben von Rikku_Zero am 24.01.2005 um 17:22 Uhr
-
ich finde dieses spiel eine sehr gute umsetztung mit neuen ideen und neuen "handlungen". nur das mit den kühen ist ein bisschen nervig, weil sie ja nur 40 tage milch geben und es ewig dauert bis sie neue milch geben. sonst allem ist das spiel sehr gut und bekommt von mir 5 sterne.
Geschrieben von kornless am 07.02.2006 um 13:32 Uhr
 
Leihen Sie einfach und bequem!
1.
DVDs, Blu-rays, Games, Hörbücher usw.
im Internet auswählen oder telefonisch
bestellen.
2.
Die Lieferung erhalten Sie 1-2 Werktage
nach Bestellung bequem mit der Post
direkt in Ihren Briefkasten.
3.
Filme, Games, Hörbücher etc.
eine volle Woche genießen!
4.
Rücksendung einfach mit beiliegendem
vorfrankierten Rücksendeaufkleber in den
nächsten Briefkasten werfen. Fertig!
 
© 1999 - 2019 Jakob GmbH. Alle Rechte vorbehalten.