Gutscheine
Neukunde
Leihen Sie online Filme auf DVD und Blu-ray Disc oder Spiele für PC und Konsolen
Online Videothek
weiter empfehlen:

Silent Hill - Downpour für Playstation 3 ausleihen

Produktionsjahr 2012
Freigegeben ab 18 Jahren
4,4 von 6 Sterne bei 104 Bewertungen
104 Bewertungen
6 Sterne
(19)
5 Sterne
(30)
4 Sterne
(38)
3 Sterne
(12)
2 Sterne
(2)
1 Stern
(3)
Einzelwertungen
Spielspass
Grafik
Steuerung
Schwierigkeitsgrad
leihen: 3,50 €
Leihpreis für 7 Tage
alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand
Eine Stadt namens Silent Hill in der es vor Furcht und Qual kein Entkommen gibt....

Der Sträfling Murphy Pendleton nutzt nach dem Unfall seines Gefangenentransports in der Nähe einer nebligen, trüben und scheinbar verlassenen Stadt seine letzte Chance auf Freiheit...

Sie schlüpfen in die Rolle eines entflohenen Sträflings, der nach einem Unfall seines Gefangenentransports in der nebelumhangenen Stadt Silent Hill landet - und dafür gibt es immer einen Grund. Im achten Teil der beliebten Survival-Horror-Reihe hat der Spieler die Aufgabe, die dunkle Vergangenheit des Protagonisten Murphy Pendleton aufzudecken. Dabei muss er gegen eine Reihe furchterregender Monster antreten und wird verfolgt von der Justizbeamtin Anne Marie Cunningham, die sich nicht nur für ihn interessiert, weil sie Recht und Gesetz verteidigen will. Silent Hill Downpour geht den Spielern unter die Haut und fordert statt Muskel- oder Waffeneinsatz Köpfchen von ihnen. Erleben Sie echten Survival-Horror!


Features:
- Erleben Sie die neblige, geheimnisvolle Stadt Silent Hill und die neuen angsteinflößenden Monster mit detailreicher Grafik.
- Die Musik zum Spiel stammt von Daniel Licht, bekannt für seine Arbeit an der TV-Serie "Dexter".
- Erkunden Sie völlig neue Bezirke der Stadt und erledigen Sie Nebenmissionen, was zu einem Gefühl der Verletzlichkeit und gesteigerten Spannung führt.
- Kann sowohl in 2D als auch in 3D gespielt werden (3D-Fernseher vorausgesetzt)
Systemvoraussetzung:
1 Spieler, HDD mind. 4032KB, HD 720p, 3D-Unterstützung, Dualshock 3 Vibrationsfunktion.
Erschienen am:
28.03.2012
Artikelnummer:
338753
Jetzt in unserer Online Videothek das Spiel Silent Hill - Downpour für Playstation 3 ausleihen.
Durchschnittliche Bewertung: 4,4 Sterne 16bei 104 Abstimmungsergebnissen
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren   (Spiele leihen)
Resident Evil - Revelations 2
Resident Evil - Revelations
Kommentare zu Silent Hill - Downpour
Silent Hill Downpour (PS3-Version)
Rätselstufe: Schwer
Schwierigkeitsgrad: Schwer

Nachdem ich Silent Hill - The Room und Silent Hill Origins doch recht enttäuschend, bzw uninteressant fand, wurde ich von Downpour doch angenehm überrascht.
Ich möchte allerdings gleich deutlich machen, dass man über einige Designmacken hinwegsehen muss um in den Genuss des Spieles zu kommen.

Zuerst das Auffälligste:
Mit der Grafik/Technik kann das Spiel wirklich nicht punkten. Wenn die Texturen mal nicht verspätet aufploppen, kann man trotzdem enttäuscht feststellen, dass diese sehr Matschig sind. Stellenweise (wenn in der Bösen Welt der Himmel sichtbar ist) kann man sogar sehen, dass einfach schlecht aufgelöste sehr Pixelige Grafiken verwendet wurden.
Ebenfalls haber ich ein paar fiese Ruckler wegstecken müssen.

Zum Gameplay:
Silent Hill ist wieder frei erkundbar. Mit Karte und entsprechenden Markierungen. So wie in den alten Teilen. Das hat mir in den ersten Teilen imm sehr viel Spaß gemacht und hat auch nichts von seinem Reiz verloren. Um das Erkunden zu motivieren, findet man neben verteilten Waffen und Gegenständen nun auch Nebenquests, die man optional erledigen kann.
Diese können entweder lokal direkt vor Ort gelöst werden, oder aber Sie erfordern das Sammeln von mehreren Objekten, die man an einem oder mehreren Orten einsetzen muss.
Wichtig: Jede Quest ist verschieden. Es gibt Suchaufgaben, Kombinationsaufgaben, und Arenakämpfe, bzw Variationen von diesen Möglichkeiten. Ich hatte bei keiner Nebenquest ein Déja Vu. Das ist eine nette Nebenbeschäftigung. Wenngleich die Nebenquests (die ich lösen konnte) nicht wirklich etwas zur Story beitragen, sondern meistens nur Waffen, Munition oder Heilitems als Belohnung liefern.

Die Kämpfe sind Silent-Hill-typisch mühsam und anstrenged. Zwar kann der Protagonist blocken, doch die Gegner können es ebenfalls. Zusätzlich kann man Nahkampfwaffen nun auch werfen. Auch mit Schusswaffen kann der Charakter nur bedingt gut umgehen. Das Fadenkreuz zittert wild rum, was oft zu Munitionsverschwendung führt.
Die Gegner hingegen sind ungewohnt flink, weichen aus, ziehen sich zurück nur um denn wieder für einen Angriff nach vorne zu schnellen. Eine direkte Konfrontation ist sicherlich selten ratsam.
Gegen mehrere Gegner schon gar nicht. Dafür kann man sehr bequem flüchten um Energie und Munition zu sparen. Diese ist wie üblich sehr rar und man ist oft auf den Nahkampf oder die Flucht angewiesen.

Leider sind die Nahkampfwaffen nun wieder nur begrenzt haltbar, verschleißen schnell bis sie komplett zerbrechen. Das wäre vorerst nur nervig, aber nicht weiter schlimm.
Der Knackpunkt ist, dass manche Waffen auch als Schlüsselgegenstände fungieren.
So kann man mit Feuerwehräxten vernagelte Durchgänge freihacken und mit Hakenstangen Feuerleitern zugänglich machen. Und hier ist das Problem. Geht so eine, ohnehin recht seltene, Hakenstange kaputt, so findet man zwar schnell eine neue Waffe; kommt man jedoch an eine Feuerleiter, so gibt es so lange kein Weiterkommen, bis man eine neue Hakenstange gefunden hat. (Ich weiss nicht ob die Waffen spawnen. Konnte dies nicht beobachten).
Ich persönlich verstehe das Prinzip von Zerstörbaren Waffen nicht.
Nicht nur, dass es unsinnig ist, dass Feuerwehräxte oder Metallstangen nach kurzem Gebrauch kaputt gehen, es zwingt den Spieler auch ständig die Waffen auszuwechseln was eher Sisiphosarbeit ist, als das es die Kampfmachanik bereichert.
Generell hat man wieder ein unbegrenztes Invetar, jedoch kann man nur max. 2 Waffen tragen.
Zu sehr sollte man sich jedoch nicht an seine Ausrüstung gewöhnen, da man mehrmals im Spiel an gescripteten Stellen seine Gegenstände verliert.

Die Monster sehen leider etwas generisch aus, da sie alle sehr humanoid sind.
Im Prinzip sind es fast alles sehr flinke "Zombies" mit ein paar Variationen in Aussehen und Attacken. Da hätte ich mir wieder mehr groteske Wesen gewünscht.

Die Areale sind wie gewohnt spukig, auch wenn jetzt nichts revolutionär Neues an Gebieten zu sehen ist, was man nicht schon wo anders, oder sogar in Silent-Hill gesehen hat.

Silent Hill wäre nichts ohne Radio und Taschenlampe.
Neben diesen Utensilien gibt es nun noch das Feuerzeug und eine VU-Lampe.
Das Feuerzeug ist eine Notlösung für eine Lichtquelle und wird auch bei einigen Puzzles verwendet.
An manchen Stellen ist das Feuerzeug die einzige Lichtquelle was gameplaytechnisch (nicht jedoch atmosphärisch) der reine Horror ist.
Der Lichtkreis erhelt wenig mehr als den Charakter und die Kamera zoomt so nah rein, dass man wirklich fast gar nichts sieht. Zudem verdeckt der Charakter selbst noch einen großen Teil des Bildes. In absolut dunklen Räumen ist das eine reine Qual.
Die UV-Lampe, welche eine Variation der normalen Taschenlampe ist, ist vor allem für das Lösen von einigen Rätseln erfoderlich. Die Ideen sind nett umgesetzt worden und ziehen sich durch das ganze Spiel. Es ist also nicht nur ein Gimmick, welches man ein mal im Spiel braucht.

Nun hört sich das bis jetzt ja nicht besonders toll an.
Warum bin ich dennoch von Downpour überzeugt?
Ganz einfach: Die Atmosphäre stimmt. Man ist alleien und verletzlich im Nebel gestrandet und alles um einen Herum will einen töten. Die Böse Welt ist toll designt. Zwar haben die Entwickler einen etwas anderen Ansatz verfolgt, jedoch bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Vor allem in der Bösen Welt wird viel mit Wahrnehmung und Perspektiven gespielt.
Und das bringt mich zum zweiten sehr großen Punkt:
Die Rätsel. Endlich hat man hier wieder mal ein Spiel, was über das Schlüsselsuchen und Schalterumlegen hinaus geht.
Zumindest auf der schweren Rätselstufe musste ich ab und an knobeln, was mein Nostalgieherz hat höher schlagen lassen.
Wem das Knobeln zu langweilig ist, der darf aufatmen. Denn es gibt mehrere Fluchtpassagen, in denen man vor etwas Undefinierbarem flüchten muss. Dabei läuft man durch ein endloses Labyrinth, welches sich wiederholt, bis man die richtige Reihenfolge an Abzweigungen gewählt hat.
Eine sehr nette Idee, für meinen Geschmack jedoch wurde sie etwas zu oft verwendet.

Typisch für Silent Hill sind auch die möglichen verschiedenen Enden.
Diese hängen davon ab, wie man sich an bestimmten Stellen im Spiel entscheidet, so auch im Endkampf und ob man die Monster endgültig tötet oder nur am Boden liegen lässt, auch wenn es mir persönlich widersinnig erschien die blutrünstigen Monster leben zu lassen.
Ein wenig schade fand ich, dass die Persönlichkeit des Charakters und Teile der Geschichte abhängig vom Ende retrospektiv quasi jedesmal komplett umgeschrieben werden.
Es ändern sich also nicht nur die Enden, sondern mit Ihnen auch die Rückblicke und die entsprechenden Entscheidungen des Charakters.
Schade, ich hätte mir eher gewünscht, dass der Charakter im Laufe des Spiels geformt, bzw. offenbart wird und am Ende wirklich nur das Ende variiert.

Zusammenfassend kann ich nochmal sagen, dass für mich Silent-Hill Downpour ein Schritt in die richtige Richtung ist, wenn es um Design und Atmosphäre geht. Auch die Story fand ich interessant.
und der Rätselfaktor hat mir sehr zugesagt.
Ich würde mir für den nächsten Teil (falls es einen geben wird) wünschen, dass die zerstörbaren Waffen abgeschafft und etwas mehr Zeit in die Optik investiert wird.

Alles in allem aber definitiv sehr empfehlenswert.
Geschrieben von *cury* am 18.09.2015 um 01:32 Uhr
spannend gemacht
Zum Ausleihen PERFEKT nur zu emfehlen.
Wer es lieber kaufen will würde ich emfehlen es dennoch erst ausleihen weil ist nicht jedermanns Game.
Geschrieben von netzlümmel am 07.08.2012 um 18:22 Uhr
 
Leihen Sie einfach und bequem!
1.
DVDs, Blu-rays, Games, Hörbücher usw.
im Internet auswählen oder telefonisch
bestellen.
2.
Die Lieferung erhalten Sie 1-2 Werktage
nach Bestellung bequem mit der Post
direkt in Ihren Briefkasten.
3.
Filme, Games, Hörbücher etc.
eine volle Woche genießen!
4.
Rücksendung einfach mit beiliegendem
vorfrankierten Rücksendeaufkleber in den
nächsten Briefkasten werfen. Fertig!
 
© 1999 - 2020 Jakob GmbH. Alle Rechte vorbehalten.